Infrarotheizung Rechner: Heizbedarf und Größe bestimmen

Die Infrarotheizung ist eine der effektiven Heizungsarten, die es gibt. Bei der großen Auswahl an verschiedenen Modellen ist es aber gar nicht so einfach, das passende zu finden. Denn stets stellt sich die Frage: Welche ist für meinen Wohnraum die beste Infrarotheizung?

Rechner für Heizbedarf, Größe & Co. – wie unser exklusiver Infrarotheizungs-Konfigurator – helfen Ihnen dabei, das richtige Infrarot-Paneel für Ihr Zuhause zu finden. Lesen Sie hier, wie Sie die benötigte Heizleistung für Ihren Wohnraum ermitteln und die passende Größe für Ihre Infrarotheizung berechnen.

Infrarotheizung Rechner

Infrarotheizung richtig dimensionieren: Beratung vom Experten

Um die geeignete Infrarotheizung für Ihren Wohnraum zu finden, sind simple Infrarotheizungs-Rechner eine gute Option für einen ersten Überblick. Wenn es dann jedoch konkreter wird, reichen diese einfachen Rechner meist nicht mehr aus. Sie berücksichtigen nur selten alle Faktoren, die vor der Anschaffung zu bedenken sind und liefern oftmals wenig präzise Ergebnisse.

Deswegen empfehlen wir Ihnen die Beratung von einem Experten für Infrarotheizungen. Wir von heatness® haben zu diesem Zweck einen umfangreichen Konfigurator entwickelt, damit Sie genau die Infrarotheizung finden können, die sich perfekt für Ihren Wohnraum eignet. Dafür müssen Sie lediglich ein paar Fragen zu Ihrem Wohnraum beantworten und unsere Infrarotheizungs-Experten finden dann die passenden Heizelemente für Sie – kostenlos und unverbindlich. Probieren Sie unseren Konfigurator gleich aus und find Sie mit uns Ihre optimale Infrarotheizung.

Schritt 1 von 3

Schritt 1 von 3

Die vier grundlegenden Fragen


Gewählt: 0

0 = keine   1 = kaum   2 = mäßig   3 = gut   4 = sehr gut  
Bitte geben Sie Ihre Postleitzahl ein. Aufgrund dieser können wir die klimatischen Verhältnisse einschätzen.
Falls größere Unterschiede zwischen den Räumen bestehen, bitte geben Sie das in den Anmerkungen an.

Benötigte Leistung der Infrarotheizung berechnen

Frau am Tisch mit Grundriss, Bleistift und Klemmbrett

Um die benötigte Heizleistung einer Infrarotheizung zu berechnen ist in erster Linie die Größe des Wohnraums ausschlaggebend. Messen Sie also im ersten Schritt den zu beheizenden Raum aus. Für eine einfache Rechnung genügt die Raumgröße in Quadratmeter. Für eine genauere Berechnung empfehlen wir Ihnen die Kubikmeter des Raumes auszumessen. Warum Kubikmeter? Ganz einfach: Es macht für die benötigte Heizleistung einen Unterschied, ob Ihr Raum 2,5 m oder 3,5 m hoch ist. Bei einem höheren Raum muss mehr geheizt werden.

Neben der Raumgröße brauchen Sie für die Rechnung auch die allgemeine Heizleistung pro m³. Diese variiert – je nachdem, ob es sich um einen Altbau oder einen Neubau handelt. Bei Neubauten mit guter Isolierung geht man von einer benötigten Heizleistung von 20-30 Watt/m³ aus, bei einem Altbau liegen die Werte höher. Auch die Anzahl der Außenwände beeinflusst die Höhe der allgemeinen Heizleistung.

Infrarotheizung: Größe berechnen

Die optimale Größe des Infrarot-Paneels ist von mehreren Faktoren abhängig. In Wesentlichen kommt es jedoch auf die benötigte Heizleistung an, die wiederum durch die Raumgröße bestimmt wird. Je mehr Watt Sie benötigen, desto größer muss für gewöhnlich auch das Heizpaneel sein. Kleinere Infrarotheizungen haben in Normalfall nur eine eher geringere Heizleistung, sodass ein kleines Paneel alleine oft nicht stark genug ist, um den gesamten Raum zu heizen.

Größe der Heizung
Zu beheizende Raumgröße 15 m² 10 m² 7 m² 5 m² 4 m²
Größe der
Heizung
Zu beheizende
Raumgröße
15 m²
10 m²
7 m²
5 m²
4 m²

Andererseits ist auch die verfügbare freie Wand- oder Deckenfläche im Raum wichtig für die Auswahl der Infrarotheizung. Haben Sie nur wenig freie Fläche an den Wänden oder der Decke, könnte es beispielsweise schwierig werden, ein 120 x 60 cm großes Heizelement anzubringen. Deshalb ist es besonders wichtig, die verfügbare Fläche auszumessen, bevor Sie die Infrarotheizung berechnen oder sich für ein konkretes Modell entscheiden.

Heatness® Infrarotheizungen sind in unterschiedlichen Größen verfügbar: von XS bis XL. Die Maße sind bei unseren Infrarotheizungen standardisiert. Das bedeutet, dass all unsere Infrarot-Paneele der Größe M dieselben Maße besitzen – egal, aus welcher Serie sie stammen.

Aber Achtung: Die Leistung variiert trotz einheitlicher Größe, denn nicht jedes Modell mit einer Fläche von 60 x 60 cm hat dieselbe Heizleistung. Genaue Infos zu den technischen Daten unserer Infrarotheizungen finden Sie in den jeweiligen Produktbeschreibungen.

120 x 60 x 2,5 cm 90 x 60 x 2,5 cm 60 x 60 x 2,5 cm 120 x 30 x 2,5 cm  90 x 30 x 2,5 cm
120 x 60 x 2,5 cm
90 x 60 x 2,5 cm
60 x 60 x 2,5 cm
120 x 30 x 2,5 cm
90 x 30 x 2,5 cm

Anzahl der Infrarotheizungen bestimmen

In vielen Fällen ist es nicht optimal, wenn nur ein großes Infrarot-Paneel installiert wird, das die gesamte Heizleistung abdecken soll. Deshalb sollten Sie unbedingt auch die benötigte Anzahl der Infrarot-Heizkörper berechnen. Mehrere kleinere Heizelemente bringen nämlich – im Gegensatz zu einem großen Paneel – zwei entscheidende Vorteile mit sich: ein besseres Raumklima und eine effektivere Nutzung der Heizleistung.

Mit mehreren kleineren Infrarotheizungen, die man klug im Raum platziert, kann die Wärmeverteilung optimiert werden. Es gibt mehrere Wärmequellen, die alle Ecken des Raums erreichen und eine Bestrahlung von mehreren Seiten ermöglichen. Dadurch kann man mit einer geringeren Wattzahl den Raum effizienter mit Infrarot heizen, während gleichzeitig Stromverbrauch und Stromkosten sinken.

Kleine Infrarotheizung neben Schreibtisch und Schreibtischsstuhl

Infrarotheizung: Rechner für Verbrauch und Stromkosten

Wenn Sie Stromkosten und Verbrauch Ihrer Infrarotheizung berechnen möchten, dann müssen Sie auf der errechneten Heizleistung aufbauen. Denn die Berechnung der Heizleistung der Infrarotheizung (in Watt) dient als Grundlage für Verbrauch und Kosten der Infrarotheizung.

Für eine exakte Aufstellung der Kosten, empfehlen wir Ihnen jedoch, sich von einem Experten für Infrarotheizungen beraten zu lassen. Dieser kann unter Berücksichtigung diverser Einflussfaktoren nicht nur die benötigte Leistung der Infrarotheizung berechnen, sondern auch präzise Angaben zum Stromverbrauch und den Stromkosten machen.

Bildquellen:

Bild 2: © shintartanya – stock.adobe.com