>>Infrarotheizung im Wochenendhaus oder Ferienhaus
Infrarotheizung im Wochenendhaus oder Ferienhaus 2019-10-28T15:23:13+00:00
infrarotheizung-decke-vorzimmer

Infrarotheizung im Wochenendhaus oder Ferienhaus

Planen Sie gerade einen Umbau oder eine Sanierung Ihres Wochenendhauses oder Ihrer Ferienwohnung? Fehlt es Ihnen dort an schneller und effizienter Wärme? Möchten Sie ohne großen Aufwand Ihren Wohlfühlfaktor erhöhen und die Anschaffungs- und Betriebskosten überschaubar halten? Eine Infrarotheizung könnte genau die Heizung sein, die Sie für Ihr Ferienhaus benötigen. Sehen wir uns das doch etwas genauer an.

Heizung im Ferienhaus: Vorzüge der Infrarottechnik

Im Allgemeinen haben sich in der Praxis vor allem solche Anwendungen für Infrarotheizungen bewährt, bei denen die teure Investition in eine Zentralheizung vermieden werden sollte oder nicht möglich war. Speziell Wochenend- oder Ferienhäuser eignen sich für eine Infrarotheizung sehr gut, da meist nicht das ganze Jahr über durchgehend geheizt wird und sich daher die Installation einer teuren Zentralheizung kaum auszahlt.

Die hohen Anschaffungskosten werden bei anderen Heizsystemen kaum durch die Betriebskosten ausgeglichen, womit wir bereits beim ersten Vorzug der IR-Heizung fürs Wochenendhaus sind.

Fernüberwachung und -steuerung der Heizung im Wochenendhaus

Im Ferienhaus glänzt man oft länger mit Abwesenheit als man möchte. Damit die temperaturtechnischen Umstände im Wochenendhaus aber nicht entgleisen, gibt es technologische Hilfsmittel, um diese zu überwachen. Die Gradzahl wird vom Thermostat vor Ort gemessen und an die App weitergeleitet.

Dort kann die Temperatur abgelesen und bei Bedarf verändert werden, um etwa Frostschäden zu vermeiden, oder für einen anstehenden Besuch schon vorzuheizen. Letzteres ist allerdings aufgrund der kurzen Vorlaufzeit bei der Infrarotheizung selten notwendig.

Kostenaufstellung für eine IR-Heizung im Ferienhaus (Beispiel)

Auf der Suche nach einer passenden Heizung fürs Wochenendhaus dreht sich zumeist alles um die Kosten. Ein effizientes Heizsystem soll es sein, das nicht zu sehr auf die Geldbörse schlägt. Wir sehen uns das mal anhand einer Infrarotheizung an und werden feststellen, dass die IR-Paneele nicht zuletzt im Ferienhaus ihre Vorzüge auszuspielen wissen.

Beim Heizbedarf können Sie je nach Dämmung mit etwa 20-40 Watt pro m3 rechnen. Je Raum wird dieser Wert wohl auch variieren, aber nehmen wir an, Sie verfügen über eine zu beheizende Fläche von etwa 80 m2 mal einer Deckenhöhe von 2,5 m. Das ergibt 200 m3 bzw. 4.000 bis 8.000 Watt für den gesamten Wohnbereich. Damit kommt man auf Anschaffungskosten von etwa EUR 1.800,- bis EUR 3.700,-.

Bei den Betriebskosten können die Kosten noch variabler ausfallen, je nachdem wie oft geheizt werden muss. Ist Ihr Wochenendhaus vor allem in den Wintermonaten interessant, werden Sie die IR-Heizung öfter beanspruchen, als wenn sie das Ferienhaus in der Heizperiode lediglich frostfrei halten soll. Mit den eben angenommenen Wattzahlen kommen Sie aber pro geheizte Stunde in etwa auf EUR 1,50 (8 kWh x EUR 0,22).

Bereits ab wenigen Tagen Abwesenheit lohnt es sich, die Heizung im Wochenendhaus abzuschalten. Das energieintensive Hochfahren der Heizung kann etwa mit dem Aufrechterhalten einer konstanten Temperatur über 5 Tage hinweg verglichen werden. So können zumindest die Betriebskosten der Heizung im Ferienhaus noch niedriger gestaltet werden.

Heizen im Ferienhaus: darauf gilt es zu achten

Im Ferienhaus eine angenehme Temperatur zu bekommen, ist nicht immer einfach, da man ja keine Energie verschwenden möchte, wenn man selten anwesend ist. Wie man die Heizperiode aber mit nicht zu kostspieliger Wohlfühltemperatur verbringt, haben wir uns etwas genauer angesehen.

Günstige Heizung fürs Wochenendhaus – wie vermeidet man hohe Kosten?

Es gibt im Wesentlichen drei Punkte, die dazu beitragen, die Heizkosten im Wochenendhaus möglichst niedrig zu halten, und zwar:

Mit dem letzten Punkt haben wir einen kleinen Praxistipp unsererseits eingeschleust. Und zwar kann man darauf achten, die Fenster gen Süden, wo durch die Sonne zusätzliche Heizkraft genutzt werden kann, nicht durch Fensterläden und Jalousien zu verdunkeln.

Energieeffizientes Heizen bei Abwesenheit

Während das Ferienhaus temperaturtechnisch im Sommer meist sich selbst überlassen werden kann, kann es im Winter schon mal ungemütlich oder gar gefährlich bzw. teuer werden, wenn man das Haus über längere Zeit gänzlich ungeheizt lässt. Bei extremer Kälte kann innerhalb von wenigen Tagen das Wasser in den Leitungen gefrieren und man wird beim nächsten Besuch nicht nur von einem eiskalten Wohnbereich, sondern auch einem gebrochenen Rohr empfangen.

Die immer weiter entwickelte Heiztechnik macht solche Befürchtungen allerdings hinfällig, denn dank intelligenter Programme, die man bequem auch aus der Ferne einstellen kann, ist für jegliche Anlässe auf energieeffiziente Art und Weise vorgesorgt. Das Haus wird völlig automatisiert vorgeheizt, frostfrei gehalten und bei längeren Aufenthalten jederzeit angenehm temperiert.

Heizung im Ferienhaus

Im Winter sollte das Ferienhaus nicht unbeheizt sein. © svl861 – stock.adobe.com

Frostfreies Ferienhaus im Winter: Rohrbruch etc. vorbeugen

Wie bereits mehrmals erwähnt, ist es besonders im Winter wichtig, klug zu heizen, um keine Schäden am Ferienhaus zu riskieren. Dazu gehört auch der Frostschutz, der durch ein intelligentes Heizprogramm einfach realisiert werden kann.

Mit einer Infrarotheizung ist so ein Programm einfach installierbar und mit der entsprechenden Hard- und Software auch von zuhause aus fernsteuerbar.

Wichtig ist beim Frostschutz vor allem, dass das Wasser in den Leitungen nicht gefriert, was durch eine konstant gehaltene Temperatur der Bausubstanz gewährleistet werden kann.

Da die Infrarotheizung nicht nur die Luft, sondern die Wände und die darunterliegenden Schichten direkt erwärmt, schaffen es die Paneele, das Wasser darin auch ohne viel Heizaufwand im flüssigen Zustand zu halten.

Alles in allem ist die Infrarotheizung im Ferienhaus aufgrund ihrer Flexibilität und ihres geringen Einbauaufwands perfekt geeignet. Für den reibungslosen Einbau und garantierte Funktionstüchtigkeit und damit sich der Anschaffungsaufwand genauso wie die Heizkosten und der Heizaufwand minimieren, stehen wir Ihnen bei der Planung und bei der Umsetzung Ihres Projektes zur Seite.